Kein shut-down für Behindertenhilfe

Endlich, am 31. März 2020 konnte der Container mit Rollstühlen und anderen Hilfsmitteln für Behinderte in Thailand ausgepackt werden. Wie man auf den Fotos sehen kann wurden dabei alle Sicherheitsvorkehrungen getroffen, damit alle vom Corona-Virus verschont bleiben. Jetzt kann die kostenlose Verteilung an arme Behinderte beginnen.


Momentan bereiten wir schon wieder einen weiteren Container Behindertenhilfsmittel für Äthiopien vor. Denn auch in unserer Rollstuhlwerkstatt in Karlsruhe geht die Arbeit mit den nötigen Vorsichtsmaßnahmen unvermindert weiter.
Frau Dr. Sonja Küster hatte uns gebeten, die dringend notwendigen Hilfsmittel für die „Ärmsten der Armen“ in der Region Harari zu liefern. Sie arbeitet für die Hilfsorganisation FRONTIERS Deutschland als Gynäkologie- und Palliativ-Ärztin in Diredawa/Äthiopien.

Unser Kostenanteil dafür und für den Transport bei ca. 5.000 € liegen, wofür wir um Ihre Unterstützung bitten.

Hier Bilder vom Ausladen des Containers und Desinfektion aller Sachen:

Spendenbescheinigungen